Im Medienraum gezielt und entspannt lernen

Nachdem die Sekundarschule Lage kürzlich als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet worden ist, setzt die Schule nun in einem anderen Bereich ein Zeichen. Die gezielte Entwicklung eines Medienraumkonzepts schließt digitale Geräte zwar nicht aus, setzt ansonsten aber vor allem auf analoge Erlebnisse. Allerdings ist der Medienraum viel mehr als eine Bibliothek. „Es gibt je einen Gruppenarbeits- und Spieleraum. Dort können sie Gesellschaftsspiele spielen oder für Referate recherchieren und sich vorbereiten“, erklärt die verantwortliche Lehrerin Melanie Bartikowsky. In Zukunft sollen auch Hörspiele zu hören sein, dafür wird es sechs Geräte und Kopfhörer geben.  

„Der Medienraum wird also ein Ort, an dem sich die Schülerinnen und Schüler wohlfühlen,  entspannen und begegnen sollen, aber auch gezielt in Ruhe arbeiten können“, sagt Schulleiter Armin Zeller. Für eine entsprechende Atmosphäre ist der Raum zunächst renoviert und anschließend neu eingerichtet worden, zum Beispiel mit Sitzsäcken, bestellt ist eine gemütliche Lesebank.  

Fast die komplette Organisation übernehmen außerdem Schüler des Profils „Die Bücherwürmer“. „Sie sind für die Ausleihe und das Sortieren der Bücher zuständig“, erklärt Melanie Bartikowsky. 

About Author


School Times

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.