Mathe mal anders an der Uni

Die Klassen 6b und 6c besuchten das teutlab Mathematik in der Universität Bielefeld. In Kleingruppen forschten sie an drei verschiedenen Stationen. Besonders spannend, und übrigens auch viel einfacher, kam ihnen das schriftliche Multiplizieren vor, wie es in Indien von den Schülern gelernt wird. In einem anderen Raum wurde an Gummibärchen geforscht. Sind in jeder kleinen Tüte Gummibärchen eigentlich immer gleich viele Bärchen? Und sind auch immer alle Farben vertreten? Nachdem diese Aufgabe gelöst worden waren, wurden die Schüler durch die große Uni geführt. Sie durften auch die Bibliothek besuchen, in der es allein über 10.000 Mathebücher gibt. Das fanden sie sehr beeindruckend und vermuteten, dass sich Frau Kortekamp als Mathelehrerin dort sehr wohl fühlen müsste. Aber auch die Schülerinnen und Schüler fühlten sich an diesem Tag sehr wohl. Einige würden später gerne an der Uni studieren.

Der 6b gefiel es in der Uni Bielefeld sehr.

About Author


School Times

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.